Es lebe die Geometrie!


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Kreis- Gerade

Geometrie 1 > konjugierte Polaren

Konjugierte Polaren bei der Kreis-Geraden-Kubik

Durch den dunkelblauen Punkt A auf der rot gezeichneten senkrechten Geraden g sind zwei Tangenten an den Kreis k gezeichnet. Die Gerade durch die beiden Berührpunkte ist die 'Polare' von A. Sie schneidet g in einem hellblauen Punkt B. Die Polare von B geht dann durch A. Der rote Punkt M rechts von g wird 'Maßpunkt' genannt. Der Winkel AMB ist stets ein rechter. M liegt auf der Lotgeraden h vom Kreismittelpunkt auf g. Wenn der Schnittpunkt von g und h mit Z bezeichnet wird, so gilt:
M hat von Z denselben Abstand wie der Berührpunkt einer Tangente, die von Z aus an der Kreis gelegt wird.

Home | Geometrie 1 | Geometrie 2 | Epizykeltheorie | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü